Karlamuiza Country Hotel

Hidden in Noble Silence

Alter Apfelgarten

"Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“ - Martin Luther

Die Apfelgärten beschreiben die Landschaft des Hotels „Kārļamuiža“. Jeder Besucher wird verstreute aber gepflegte und zum Teil auch überwachsene "Apfelgarten Inseln" und zudem weitere blühende Plantagen vorfinden mit Akazien, verschiedenen Fliederarten wie Ungarischem Flieder oder Amur-Flieder, Berberitzen, Efeu, Jasmin oder Pfeifensträuchern, Pfingstrosen, Spiraea, Rosen oder Haselnuss. Im alten Apfelgarten und den dendrologische Plantagen zeigt sich der Einfluss einer der größten Baumschulen des 19. Jahrhunderts und der ersten Gärtnerschule im Baltikum. Der erstaunliche Umfang des Gartenhofs und der ehemaligen Baumschulanlage zeigt sich besonders, wenn Sie den Zeitpunkt Ihres Besuchs während der Blütezeit oder der Apfelernte wählen.

Im Frühjahr verleihen die weißen, cremefarbenen und rosa Blütenwolken des Apfelgartens und der nahen Umgebung der Region eine besonders magische und erhebende Schönheit, die lange in Erinnerung bleibt.

Die Blütezeit der Äpfel ist ca. Ende Mai für ein bis zwei Wochen und in dieser Zeit organisieren wir Events im Apfelgarten mit Hängematten, Gartentischen und -stühlen, Grillutensilien, etc. Jeder ist eingeladen, diese kreative und prickelnde Zeit zu genießen.

Im Herbst, wenn sich die Äste unter der Last der schmackhaften Äpfel beugen, veranstalten wir am letzten Septemberwochenende ein jährliches Fest zur Apfelernte, an dem jeder teilnehmen kann. In der ersten Hälfte des Tages werden die Äpfel geerntet und später Tages pressen wir daraus frischen Apfelsaft. Abends laden wir Sie ein, an einem köstlichen Essen teilzunehmen.

Der in den 1870er Jahren von Graf Emanuel von Sievers und seinem Sohn Graf Alexander von Sievers angelegte Garten und dessen Errungenschaften inspirieren uns bis heute, die alten Apfelsorten zu bewahren, sie zu pflegen und die Plantagen zu restaurieren. Hier wachsen über 100 verschiedene Apfelbäume. Sie können alte Apfelsorten wie "Antonowka", "Weißer Klarapfel", "Korobowka", "Kovaļewskaja“, "Livländischer Gravenstein",  "Revel Birnenapfel", "Ribston Pepping", "Rigaischer Rosenapfel", "Roter Gravensteiner", "Trebu", "Weißensteiner Rothstrahliger", "Livländische Goldene Renette", "Karlsruher Weiße Renette" usw. sehen und probieren. Genau diese und viele weitere Apfelsorten wurden im pomologischen Garten des Herrenhauses von Karlsruhe ("Kārļamuiža") im 19. Jahrhundert angebaut.

Sie sind herzlich eingeladen, unseren alten Apfelgarten zu besuchen.

+ Er ist vom 1. Mai bis zum 31. Oktober täglich für alle Besucher geöffnet, auch samstags und sonntags.

Lesen Sie im Folgenden mehr über die Geschichte des Apfelgartens.